… eine Zeitschrift von und für Student_innen

Wir wollen Studierenden die Möglichkeit geben sich auszuprobieren und zu vernetzen...
Author Archive

Mic check

Michael Taussig liest unter der Überschrift “occupied ethnography” aus seinem Feldtagebuch der „Occupy“-Bewegung vor.

Der Saal ist mehr als bis vollbesetzt und der Mann, der seine „realtime research“ in bunten … mehr dazu

Shitstorm

Zum Loanword des Jahres 2011 ist der “Shitstorm” gewählt worden http://t.co/XbYfTTPb!
Wenn das mal nicht zum Thema passt :-)

Beispiel gefällig? Die Storify-Collection eines Liveticker-Shitstorm : … mehr dazu

Schmutz – Wörter, Synonyme, Vergleiche, Referenzen

Schmutz ist nicht nur ein sondern, zwei, drei, viele Worte. Also lasst euch inspirieren von den vielen Dimensionen dieser Schmutzigkeit!

Alle Signifikanten Kookkurrenzen, Mehrwortkookkurrenzen, Signifikante linke und rechte Nachbarn von … mehr dazu

und Filme zum Ekeln?

Wie waere es zum Beispiel mit Roman Polanski’s “Repulsion”:
http://www.imdb.de/title/tt0059646/

Oder “The Big Feast” von Marco Ferreri:
http://www.imdb.com/title/tt0070130/
… mehr dazu

pictures

… mehr dazu

“Spiel nicht mit den Schmuddelkindern” – tot

Franz Josef Degenhardt, dessen feinsinniges Lied “Spiel nicht mit den Schmuddelkindern” der Fensterplatz-Redaktion in den Sinn kam, als sie sich das Thema für das nächste Heft ausdachte, ist am Montag … mehr dazu

Heft zum Thema “Scheiße”

Das Kulturmagazin DUMMY widmet seine aktuelle Ausgabe dem Thema “Scheiße” DUMMY .
Eine Reportage widmet sich beispielsweise den unteren Kasten der Balmiki, der Banghi und Thotti, die in Indien Latrinen … mehr dazu

Der Seitensprung

Der Seitensprung

Mit der dgv-Tagung im September ist auch unsere neue Ausgabe erschienen: Der Fensterplatz wagt den Seitensprung. Ab sofort und bis zum nächsten Gedankenumschwung sind wir keine Print- sondern eine ONLINEZEITSCHRIFT! … mehr dazu

Schmuggelware Street-Art

Schmuggelware Street-Art

Die Send a Message-Graffiti entlang der West Bank Barrier

Michael Annoff

Zwei schwerbewaffnete israelische Soldatinnen gucken gelangweilt, während ich mich unsicher Qalandiya nähere, dem einzigen direkten Personenübergang zwischen Ramallah und mehr dazu

„Umbruchzeiten“

„Umbruchzeiten“

Bemerkungen von der Hinterbank

(dgv-Hochschultagung 2010, Marburg, 24.-26.09.10)

Malte Borsdorf , Kirsten Brodersen-Rauhut , Charlotte Räuchle , Svenja Reinke

Am Vortag fiel die Entscheidung für den Rucksack, gegen den Rollkoffer. mehr dazu

Die Uni Bonn

Die Uni Bonn

Die Volkskunde und ich: Es ist kompliziert

Verena Rock

Die Dreiecksgeschichte begann vor zwei Jahren im Internet. Nämlich auf der Website der Uni Bonn. Ich wollte aus privaten Gründen näher mehr dazu

Seiten-Sprünge

Selbstbeschreibungen in der Parkour-Szene

Marius Meinhof

Das Thema Parkour ist hinlänglich bekannt. Spätestens seit die Popmusikerin Madonna parkourartige Techniken in ihren Musikvideoclip „Jump“ einbezog (vgl. etwa YouTube 2011), ist Parkour … mehr dazu