… eine Zeitschrift von und für Student_innen

Wir wollen Studierenden die Möglichkeit geben sich auszuprobieren und zu vernetzen...
Author Archive

Reverse Culture Shock

Homecoming als Praxis der transnationalen Beheimatung zwischen Australien und Deutschland

David Johannes Berchem

 

Ohne Zweifel leben wir in einem Zeitalter, in dem die alltagsweltlichen Sphären des Kulturwesens Mensch in … mehr dazu

Die Krise sind wir!

Die Volkskunde als Krisenfach

Flavio Häner

Krise – welch ein gut gewähltes Thema für die Lancierung einer neuen studentischen Zeitschrift im Feld der alltagsorientierten Kulturwissenschaften, Europäischen Ethnologie und Volkskunde. Nicht … mehr dazu

Scharlachroter Schandschmutz

Oder der Stiftkeimgänsehautgedanke

Marie-Kristin Tetzner

Der Gedanke an Bakterien macht mich wahnsinnig. Sie sind überall. In der Luft, auf Gegenständen, auf meiner Haut. Ich kann sie nicht abkratzen, abwischen oder … mehr dazu

Das Haar im Curry

Zur Leiblichkeit des Ekels

Barbara Sieferle

 

Haben wir es nicht alle schon einmal gefunden? Das Haar in der Suppe. Ich selbst schon viele Male. Sei dies nun der vor … mehr dazu

Studentische Veröffentlichungen in Eigenregie

Charlotte Räuchle, Svenja Reinke, Gianna Scharnberg

 

Studentische Veröffentlichungen haben es oft schwer. Deswegen gibt es Fensterplatz. Wir nutzen den Debattenteil des Fensterplatz 4 für einen eigenen Text mehr dazu

Wenn Feldforschung zum Grenzgang wird. Auf der Couch mit einem Holocaust-Leugner

Wenn Feldforschung zum Grenzgang wird. Auf der Couch mit einem Holocaust-Leugner

Aus der Routine in die Extremsituation

David Johannes Berchem

Es war am Dienstag, den 6. November 2007, als ich routinemäßig mit dem Zug von der im Herzen der Millionenmetropole Sydney … mehr dazu

„Die denken, wir sind von nem anderen Planeten“

„Die denken, wir sind von nem anderen Planeten“

Einblicke in die Lebenswelt Sexarbeit

Barbara Wittmann

Die Denker und Dichter aller Zeiten haben der Kurtisane Barmherzigkeit erwiesen“ (Dumas d. J. 2003, S. 28), schreibt Alexandre Dumas in seinem mehr dazu

Die schmutzige Kulturmetropole?

Die schmutzige Kulturmetropole?

Überlegungen zu Industrie, Kunst und Gesellschaft im Ruhrgebiet

Jonas Tinius

Die britische Sozialanthropologin Mary Douglas schreibt in Purity and Danger „dirt” sei „a matter out of place”. (Douglas 2005 [1966], … mehr dazu

Schmutz lässt sich leichter entsorgen

Schmutz lässt sich leichter entsorgen

Stadterneuerung im Istanbuler Zentrum

Luise Veit

Attraktives Müllgebiet

Gerüchten zufolge hat sich die städtische Müllentsorgung seit fünf Jahren hier nur sehen lassen, um Müll zu hinterlassen und nicht, um ihn … mehr dazu

Vom disziplinären Quo Vadis zum delokalisierten Helden

Vom disziplinären Quo Vadis zum delokalisierten Helden

Fünf Jahre studentisches Symposium des Arbeitskreises EuroEthno und des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie Bamberg

Alexander Riedmüller

Der Arbeitskreis Europäische Ethnologie Bamberg (AK EuroEthno) wurde im Frühjahr 2008 von … mehr dazu

Wenn Dreck moralisch wird

Wenn Dreck moralisch wird

Was steckt eigentlich hinter der ganzen Kunst? Das Kunst mehr ist, als die Intention des Künstlers, ist kein Geheimnis, nur von kapitalistischen Politik im Kunstbusiness erfahren wir normalerweise nicht … mehr dazu

Schmutz im Essen

Kein neues Thema der Kulturwissenschaft, aber immer wieder neue Aufsätze wert: Ekel!
Viel interessanter als die Frage, warum essen wir, was wir essen, ist dabei, warum manche Köstlichkeiten so abscheulich … mehr dazu