Jedes Jahr kommt Fensterplatz zu einem Workshop im Rahmen der dgv-Studierendentagung zusammen, der allen Interessierten offen steht.

In Innsbruck 2009, in Jena 2010 und nun also in Würzburg 2011 diskutierten wir die jüngsten Pläne, üben uns im kollektiven Brainstorming und in kühnen Zielsetzungen und nutzen die Chance, die ‚nachkommenden’ Studierenden über Fensterplatz ins Bild zu setzen und – mit Glück – ins Boot zu holen.
Es ist großartig, dass sich kontinuierlich weitere engagierte Leute für die Redaktionsarbeit einfinden!

Über gewisse Probleme und strittige Fragen schwiegen wir uns zuletzt außerdem keineswegs aus: Der Workshop bedeutet vor allem aktuelle Diskussion . Insbesondere handelte sie in Würzburg von der Herausforderung, sich bestmöglich zu vernetzen und der Anstrengung, die es bedeutet, wo nötig, auch finanzielle Unterstützung einzuwerben. Immer stärker gewinnt das Anliegen Land, den Fensterplatz vornehmlich auch im Internet zu sehen.
Zum jährlichen offenen Workshop gehört es, dass die Entscheidung für das Thema des neuen Call for Papers fällt, sodass bis zum Frühjahr des Folgejahres die nächsten Beiträge eintrudeln können. Soviel sei verraten: Die Würfel sind gefallen – Genaueres dazu ganz bald hier!